The Unity of Knowledge – Die Einheit des Wissens

The Unity of Knowledge

„Without instruments humans are trapped in a cognitive prison … They are like intelligent fish wondering … about the world outside …
They invent ingenious speculations and myths about the origin of the confining waters, of the sun and the sky and the stars above, and the meaning of their existence.“
„But the are wrong, always wrong, because the world is too remote from ordinary experience to be merely imagined.“

Die Einheit des Wissens

Ohne Instrumente sind Menschen in einem kognitiven Gefängnis eingesperrt … Sie sind wie intelligente Fische, die sich … über die äußere Welt wundern …
Sie erfinden geniale Spekulationen über den Ursprung des sie einschliessenden Wassers, über die Sonne und den Himmel und die Sterne über ihnen, und über den Sinn ihrer Existenz.“

„Aber alles ist falsch, sie irren sich immer, weil die Welt zu weit weg ist von ihrer täglichen Erfahrung, um bildlich einfach erfasst zu werden.“

Consilience
[Edward O. Wilson, Pelligrio University Research Professor]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *